Calma Reisen Logo / Startseite
organisierte Pilgerreisen Frankreich und Spanien
 
 
  Alle Reise-Routen in Frankreich und Spanien
Reiserouten
 
 
 
Routeninfo Frankreich
Via Podiensis für Einsteiger
Französischer Jakobsweg von Conques nach Moissac
 
Impression
 
 
  Via Podiensis / Teilabschnitt: Kurzbeschreibung / Allgemeines
 
 
 
 
Französischer Jakobsweg / Via Podiensis / Chemin St. Jacques
Eine kombinierte Rad-Wander-Tour
für Einsteiger
Info Der französische Jakobsweg Chemin St. Jacques auf reizvoller Teilstrecke
Info Von Conques über Cahors nach Moissac
Info Zu Fuß und mit dem (Leih-)Rad
Info Individuelles Reisen in einer kleinen Gruppe (8 Personen)
Info Rad- und Gepäcktransport durch Begleitfahrzeug
Info Über 200 km ruhiges und unvergessliches Frankreich

Leistungsbeschreibung
Info 4 Übernachtungen in Ferienwohnungen mit Küche
Info 5 Übernachtungen im Hotel
Info 4 Tage Mittagspicknick-Bereitstellung im Freien gegen Umlage
Info Gutes Leihfahrrad mit 7-Gang-Nabenschaltung
Info tägliche Reisebetreuung
Info Begleitfahrzeug für Ausflüge und Exkursionen
Info Detaillierte Strecken- und Stadtkarten mit individuellen Info-Materialien

Santiago, Santiago...
Der Andrang auf den spanischen Pilgerweg wächst. Übersehen wird scheinbar, dass Frankreich als Zubringerland nicht nur über ein längeres Streckennetz an Pilgerwegen verfügt, sondern sich hinsichtlich landschaftlicher und kultureller Attraktivität nicht verstecken braucht. Calma-Reisen hatte deshalb schon vor über 10 Jahren die Strecke der so genannten Via Podiensis ab Le Puy im Programm, damals endete dieses Angebot noch in Cahors und später in Moissac. Der fehlende Teil bis zur spanischen Grenze wurde dann oft beklagt. Seit einigen Jahren steht das Angebot der Gesamtstrecke zur Verfügung. Die Länge des Weges ist vergleichbar mit dem spanischen Jakobsweg, etwa 740 Kilometer.
Einer der zahlreichen Unterschiede zum spanischen Camino besteht darin, dass es keine größeren Städte mit ihren negativen Randerscheinungen gibt, man denke nur an die langen und öden Kilometer um Burgos und Leon. Ein weiterer Vorteil liegt in der französischen Tradition, wenig zu verändern, was dem Streckenabschnitt, der zudem nur dünn besiedelten Landstriche durchläuft, den Eindruck von Ruhe und Beschaulichkeit vermittelt.
So attraktiv sich Frankreich auch darstellt, so weit und groß ist es, und für einige Interessenten wirkt dies eher entmutigend. Schließlich benötigt man für die Via Podiensis, den Favoriten unter den vier französischen Strecken, von Le Puy bis an die Grenze zu Fuß mindestens 30 Tage.
Viele von Ihnen sind auf dem Camino schon nach Santiago gepilgert und haben durch das Erlebnis des Jakobsweges besondere Erfahrungen gesammelt. Noch Jahre später wirken diese fort, im Alltag wie auf anderen Reisen.

Und vielleicht hat mancher inzwischen den Wunsch, gerne einmal wieder auf dem Weg zu sein. Mit der vorliegenden Reise „Frankreich für Einsteiger“ bieten wir Ihnen ein besonders attraktives Teilstück Frankreichs in einem kürzeren zeitlichen Rahmen von 10 Tagen an.
Wir bleiben unserer Idee des kombinierten Wanderns und Radfahrens treu und stellen Ihnen für diese Zeit gute Leihfahrräder zur Verfügung.


Um während der Reise nicht jeden Tag das Quartier wechseln zu müssen, haben wir für 4 Übernachtungen ein Gehöft im Regionalen Naturpark östlich von Cahors ausgesucht. Es ist ein Anwesen aus dem 18. Jahrhundert, welches inzwischen von einem holländischen Ehepaar betrieben wird. Man spricht deutsch und fühlt sich bei ihnen bestens aufgehoben. Die Lage ist überzeugend, am Rande einer Hochfläche gelegen (350 m), mit weiten Ausblicken bis zum Zentralmassiv im Osten und den Pyrenäen im Süden. Fern ab von allen störenden Faktoren verbringen Sie diese Tage in herrlicher Ruhe, entspannen sich möglicherweise am großen Pool oder machen Gebrauch von dem umfangreichen Freizeitangebot, welches die Betreiber für Sie bereithalten. Die Wohneinheiten sind großflächig und von einander getrennt in unterschiedlichen historischen Gebäuden. Unter www.metairie-vacances.com finden Sie das Gehöft im Internet.
Die Ferienwohnungen der La Metairie Rouge haben alle voll ausgestattete Küchen und Wohnbereiche, so dass Sie sich Ihre eigenen Speisen zubereiten können. Einkaufsfahrten dafür sind im Programm vorgesehen, das Gehöft liegt 4 km von der nächsten Ortschaft und 30 km von Cahors entfernt. An den Tagen unterwegs werden die Mittagsmahlzeiten mithilfe der mitgeführten Picknickeinrichtung eingenommen.
Das Begleitfahrzeug und der Serviceanhänger werden Sie unterwegs begleiten, die Leihräder sind für den unproblematischen Umgang ausgesucht (7-Gang-Nabenschaltung, Rücktritt- sowie Felgenbremsen vorne und hinten). Nennenswerte Steigungsstrecken für die Räder entfallen auf dieser Reise.
Für den zeitlichen Rahmen haben wir uns den Frühsommer als eine der schönsten Jahreszeiten ausgesucht. Es ist meist angenehm warm, man erlebt die Tage im milden Sonnenlicht und einer besonders klaren Luft, Farben und Eindrücke werden besonders intensiv wahrgenommen.
Für die Anreise empfehlen wir eine Zwischenübernachtung in Paris. Ein zentral gelegenes Hotel am Arc de Triumph bietet Ihnen dafür einen angenehmen Aufenthalt (www.hotelprincessecaroline.fr). Die Weiterfahrt zum Startort der Reise erfolgt per Bahn. Generell befürworten wir die komfortablen und schnellen Fahrten mit den ICE/TGV-Zügen. Ab Paris haben Sie eine gute Verbindung nach Decazeville (Conques). Für die Rückfahrt steht Ihnen die gut frequentierte Strecke ab Toulouse nach Paris zur Verfügung. Einen schnellen Rückflug bekommen Sie ab dem internationalen Flughafen Toulouse.
Buchungshilfen für Zwischenübernachtungen und Zugtickets bekommen Sie bei Calma-Reisen.

Mit einem freundlichen „Bonne Route“ grüße ich für heute herzlich und freue mich auf Ihre Antwort!

Helmut Henningsen
Calma-Reisen



Seitenanfang Seitenanfang   weiter