Calma Reisen Logo / Startseite
organisierte Pilgerreisen Frankreich und Spanien
 
 
  Alle Reise-Routen in Frankreich und Spanien
Reiserouten
 
 
 
Routeninfo Frankreich
Via Podiensis
Französischer Jakobsweg von Le Puy nach St. Jean
 
ImpressionImpressionImpression
 
 
  Via Podiensis: detaillierte Beschreibung
Impressionen
 
 
  11. Tag: Von Cabrerets nach La Maîterie Rouge
18 km/W
Ein reiner Wandertag über 18 km liegt vor Ihnen. Zunächst setzen Sie Ihren Weg mit dem Anstieg zur Grotte von Pech Merle fort. Die sehenswerten Tropfsteinhöhlen wurden erst vor 70 Jahren entdeckt, sie geben Ihnen mit eiszeitlichen Malereien Einblicke in die Vorgeschichte der Menschheit.
Die Route bringt Sie weiter über die Hochfläche, von wo aus man über kurze Pfade bis an die Abbruchkante gelangen kann. Dort wird das Einzigartige dieser Landschaft deutlich, denn die gewaltigen Ausmaße der Erosion sind erst im Überblick in ihrer eigentlichen Größe erkennbar. Heute schlängelt sich der Célé tief unten arglos auf seinen letzten Kilometern, bevor er bei Conduché in den Lot mündet.
Nach dessen Überquerung haben Sie für längere Zeit seine flachen Uferbereiche als Wegstrecke. An einer Engstelle benutzen Sie einen alten Treidelpfad, der hier in den Fels am Lot geschlagen wurde. An seinen geschützten Wänden haben sich nun Künstler verewigt, die das Gestein mit abstrakten Motiven versahen und diese in aufwendigen Schleifarbeiten äußerst attraktiv gestalteten. Das Tal weitet sich und bietet mit seinen fruchtbaren Böden ausgedehnte Ackerflächen.
An Schleusen und Seitenarmen vorbei erreichen Sie den steilen Anstieg nach St. Cirq-Lapopie, einem Ort, von dem man einmal sagte, er sei der schönste Frankreichs. Zahlreiche noch aus dem Mittelalter stammende Häuser, eine bewegte Vergangenheit und die vielen Superlativen machen es zu einem begehrten touristischen Ziel. Lohnend ist es durchaus, und Sie werden gerne in einem der kleinen lauschigen Gartencafés eine Pause einlegen.
Noch immer bestimmt das zerklüftete Hochland der Causse Ihr Vorankommen. Letztmalig müssen Sie sich auf steilem Pfad plagen, um auf das Plateau zu gelangen. Dunkelfarbige Moose wachsen an den mageren Stämmen der Flaumeichen und bilden einen ungewohnten Kontrast zum satten Grün ihrer Blätter. Stille und erholsame Wald- und Feldwege entlohnen Sie später und führen in das abgelegene Hofgut La Metairie Rouge. In einzigartiger Lage können Sie sich abends vom Gutsherrn kulinarisch verwöhnen lassen. Spätestens hier wird wohl "wie Gott in Frankreich" zitiert...

zurück zurück   Tagesübersicht

Tag 12
Von La Maîterie Rouge nach Cahors
Tag 13
Von La Cahors nach Durfort
Tag 14
Von Durfort nach Moissac
Tag 15
Von Moissac nach Lectoure
Tag 16
Von Lectoure nach Larressingle
Tag 17
Von Larressingle nach Lanne-Soubiran
Tag 18
Von Lanne-Soubiran nach Arzacq-Arraziguet
Tag 19
Von Arzacq-Arraziguet nach Navarrenx
Tag 20
Von Navarrenx nach Larceveau
Tag 21
Von Larceveau nach St. Jean-Pied-de-Port




Seitenanfang Seitenanfang   weiter   Übersicht
  Bild vergrößern