Calma Reisen Logo / Startseite
organisierte Pilgerreisen Frankreich und Spanien
 
 
  Alle Reise-Routen in Frankreich und Spanien
Reiserouten
 
 
 
Routeninfo Spanien
Camino Francés
Spanischer Jakobsweg von St. Jean nach Santiago
 
ImpressionImpressionImpression
 
 
Camino Francés: detaillierte Beschreibung
Impressionen
 
 
  Abfahrt von Santiago

Wenn Sie mit dem Zug die Heimreise antreten wollen,
werden Sie bald nach dem Frühstück aufbrechen und die 800 Meter zum Bahnhof zu Fuß zurücklegen. Auf dem Weg dorthin haben Sie noch Gelegenheit, sich für die lange Reise zu versorgen. Um 9 Uhr verlässt dann die Bahn mit Ihnen Santiago. Wie Sie feststellen konnten, ist Galicien sehr bergig, und nur mühsam windet sich der Zug durch die Täler. Vergeblich halten Sie zunächst Ausschau nach bekannten Wegstücken, wenn Sie die Strecke der letzten Tage zurückverfolgen wollen. Denn Sie fahren in einem weiten Bogen südwärts über Ourense, bevor Sie bei Ponferrada erstmals 'Ihren' Camino kreuzen. Vielleicht erkennen Sie den Bahnübergang östlich von Astorga wieder oder später das lange Stück der N120 vor León. Sicher aber sind Sie gespannt auf die Platanenallee, und wenn es der Zufall will, so winkt Ihnen an der Kreuzung, die Sie vor 9 Tagen passiert hatten, ein Wanderer zu.

Entlang dieser Strecke gehen wohl viele Gedanken zurück, und mit Recht werden Sie ein wenig stolz auf sich sein. Sie sehen die Häuser von Burgo Ranero noch einmal und kurz darauf die Kirchen von Sahagún. Dann fährt der Zug wieder in einem großen Bogen über Palencia nach Burgos hinauf. Bekannte Landschaftsbilder erinnern an die Erlebnisse der Meseta, und spätestens wenn Sie Burgos - und damit auch den Camino - verlassen, können Sie sich gemütlich zurücklehnen. Unermüdliche unter Ihnen freuen sich sodann am Anblick der baskischen Pyrenäen, an den satten Weiden, den rot gestrichenen Fensterläden ... - wie lange ist das alles her ... ?
Ab Hendaya verbringen Sie die Nacht im Liegewagen und nehmen am Morgen ab Paris die Anschlusszüge nach Deutschland. 2600 km - oder rund 5000 km Gesamtstrecke - liegen hinter Ihnen, wenn Sie nach 30 Stunden den Zug auf dem Frankfurter Bahnhof verlassen.

Flugreisende
wählen ihren Rückweg ab Santiago entweder mit Ryanair direkt nach FFM-Hahn (www.ryanair.com) oder mit Airberlin über Palma de Mallorca zu allen großen deutschen Flughäfen.

Pkw-Reisende,
die ihr Fahrzeug in St. Jean geparkt haben, können mit dem Servicefahrzeug bei Kostenbeteiligung nach St. Jean zurückgenommen werden.

zurück zurück   Tagesübersicht


Da die Möglichkeiten der An- und Abreise immer vielfältiger werden, möchte ich Ihnen dazu abschließend eine Zusammenstellung geben:

Mit privatem Pkw:
Anreise:
Pkw kann man in St. Jean in einer Garage, auf dem örtlichen Campingplatz oder kostenfrei auf einem freien Parkplatz am Hotel abstellen.
Abreise:
Mit dem Servicefahrzeug von Santiago nach St. Jean-Pied-de-Port
(Abfahrt am Donnerstag, 1 Übernachtung in Estella, Ankunft in St. Jean am Freitag gegen Mittag, gegen Kostenbeteiligung)
oder
Rückfahrt mit dem Zug bis Pamplona, von dort per Bus nach Roncesvalles, weiter per Taxi nach St. Jean.

Mit dem Flugzeug:
Anflug nach Bilbao (Lufthansa, Iberia, hlx.com):
Bereits am Freitag/Vortag (wegen Guggenheim-Museum o.ä.), Zimmer-Reservierung möglich.
Von dort (gegen Kostenbeteiligung) mit dem Servicefahrzeug nach St. Jean, Ankunft dort gegen 16 Uhr.
Abflug von Santiago de Compostela (Iberia, Ryanair, Airberlin):
Abreise an allen Wochentagen mit Iberia (über Barcelona).
Mit Ryanair.com Di-Do-Sa jeweils ab 13 Uhr nonstop nach FFM-Hahn.
Mit Airberlin über Mallorca.

Mit der Bahn:
Anreise:
Über Paris, dort mit TGV nach Bayonne und weiter nach St. Jean.
Ankunft gegen 16 Uhr.
Abreise:
Gegen 9 Uhr ab Santiago, am Abend Ankunft an der französischen Grenze, dort umsteigen in den Nachtzug nach Paris, ab da Anschlusszüge nach Deutschland.

Mit dem Europabus:

Hinfahrt bis Irun (spanische Grenze), Zug über Bayonne nach St. Jean.
Rückfahrt ab Santiago nach Deutschland.


Organisatorische Fragen

Muss am Ende der Reise in Santiago alles Gepäck aus dem Wagen herausgenommen werden oder kann das Fahrzeug Gepäckstücke (Taschen, Stöcke, Helme, Stiefel etc.) mit nach Deutschland zurücknehmen?

Sie haben die Möglichkeit, alle Teile, die Sie nicht selbst auf Ihren Rückweg nach Deutschland mitnehmen wollen, im Fahrzeug zu hinterlassen. Das Service-Fahrzeug transportiert Ihnen diese bis Weimar/Lahn (pro Gepäckfach pauschal 20,- €).

Am Rückreisetag des Begleitfahrzeugs (19. oder 20. Tag) werden diese morgens am Quartier entgegengenommen.

Wie und wann werden Räder und Gepäck dann in Deutschland zugestellt bzw. abgeholt?

Das Service-Fahrzeug kommt in der Regel am Wochenende nach Ende der Reise in Weimar/Lahn an.

Sie haben zwei Möglichkeiten, Ihr Rad/Gepäck entgegenzunehmen:

1. Sie fahren nach Weimar/Lahn und holen alles ab
(Termin nach Absprache).

2. Sie lassen sich Rad und Gepäck per HERMES-Spedition zustellen
(per Internet: www.hlg.de - weiter über ‚Privatkunden’ – ‚ Gepäckservice’…)

Gewöhnlich werden Räder und Gepäck am Mittwoch in Weimar/Lahn von der Spedition abgeholt und am Freitag oder Montag an die Wunschadresse zugestellt.
Zustellzeiten: 10-18 Uhr.



Seitenanfang Seitenanfang   weiter   Übersicht
  Bild vergrößern