Calma Reisen Logo / Startseite
organisierte Pilgerreisen Frankreich und Spanien
 
 
  Alle Reise-Routen in Frankreich und Spanien
Reiserouten
 
 
 
Routeninfo Spanien
Camino Francés
Spanischer Jakobsweg von St. Jean nach Santiago
 
ImpressionImpressionImpression
 
 
Camino Francés: detaillierte Beschreibung
Impressionen
 
 
  Von Arzúa nach Santiago de Compostela (100.000 E/260 m)
15 km/W + 19 km/R = 34 km

Vielleicht stecken Ihnen die langen Strecken des Vortages noch in den Beinen, doch werden Sie bei etwas Wetterglück diese Mühen schnell vergessen. Der letzte Tag auf dem Camino zeigt Ihnen in den Morgenstunden noch einmal die gesamte Pracht seiner Wege. Wenn in den verstreuten Tälern noch der Nebel liegt und die Sonne durch die Wälder bricht, so werden Sie vielleicht Ihr persönliches Resümee erstellen, den Höhen und Tiefen der vergangenen Tage nachsinnen und sich wundern, mit wie vielen Eindrücken beladen Sie nun dem Ende des Weges entgegengehen.
Trotz der Stadtnähe bestimmt die Armut das Leben auf dem Land und in den Ortschaften, und auf den Reisenden macht dies oft den Eindruck einer besonderen Idylle. Viele Fahrzeuge mit ausländischen Kennzeichen und spanischen Insassen sind jedoch Hinweise auf Auswanderung und Arbeitsuche in fremden Ländern und die vielfältigen Probleme dieser Gegend.
Abseits der Schnellstraße sind Sie nach der Mittagspause mit dem Rad auf ruhigen Wald- und Feldwegen unterwegs, die mitunter recht anstrengend werden können, weshalb mancher auch auf die wenig befahrene Landstraße ausweicht. Aufgeschreckt von einem unvermittelt vor Ihnen abhebenden Flugzeug, das sich mit ungewohntem Getöse hinter einer alten Dorfkulisse in den Himmel schiebt, sind Sie wieder in der Gegenwart angekommen. Hinter Labacolla überqueren Sie das kleine Bächlein, das den Pilgern vor ihrem Einzug nach Santiago zur letzten Reinigung diente. Dann begeben Sie sich gespannt auf den Weg zum Monte Gozo, jener Stelle, von wo man über lange Zeit zum ersten Mal die Türme Santiagos erkennen konnte!
Oben angekommen haben Sie das Ziel unserer Reise vor Augen. Die letzten 5 Kilometer bis in die Stadt hinein sind unruhig und für manchen Teilnehmer vielleicht ernüchternd. Deshalb genießen Sie die Ankunft vor den Toren der Stadt zunächst mit einer besinnlichen Ruhepause auf den weitläufigen Wiesenflächen des Monte Gozo. Hier machen Sie später die Räder fertig für den Rücktransport nach Deutschland.
Gemeinsam legen Sie dann die kurze Strecke nach Santiago zu Fuß zurück. Sicher wird Sie der Weg zunächst zur Kathedrale führen.
Ihr Quartier liegt nur fünf Gehminuten entfernt, dort treffen Sie wieder auf das Begleitfahrzeug und Ihr Gepäck.

Am Abend trifft man sich gegen 21 Uhr mit der Reisebegleitung an der Kathedrale, um gemeinsam eines der vielen Restaurants zu einem Abschlussessen aufzusuchen.

zurück zurück   Tagesübersicht

Tag 19
Ruhetag in Santiago de Compostela
Tag 20
Abfahrt von Santiago




Seitenanfang Seitenanfang   weiter   Übersicht
  Bild vergrößern