Calma Reisen Logo / Startseite
organisierte Pilgerreisen Frankreich und Spanien
 
 
  Alle Reise-Routen in Frankreich und Spanien
Reiserouten
 
 
 
Routeninfo Spanien
Camino Francés
Spanischer Jakobsweg von St. Jean nach Santiago
 
ImpressionImpressionImpression
 
 
Camino Francés: detaillierte Beschreibung
Impressionen
 
 
  Von Portomarin nach Arzúa (450 m)
19 km/W + 16 km/R = 35 km

Über 11 Kilometer zieht sich die neue Landstraße gen Westen, bis sie wieder die Höhe des Vortages gut 300 Meter über Portomarin erreicht hat. Zwar verläuft der Pilgerweg meist parallel über einen separaten Streifen, doch haben Sie die Möglichkeit, diese Strecke etwas bequemer im Bus zurückzulegen.

Ab der Ortschaft Alto do Hospital sind Sie dann bis kurz vor Palas de Rey auf einer wunderschön gelegenen Feldstraße wieder mit dem Rad unterwegs. Sie durchfahren zahlreiche namenlose Dörfer, die sich mit steinernen Wegkreuzen, Horreos, Waschhäusern, alten Friedhöfen und romanischen Kirchlein in ihren Strukturen ähneln und in aller Abgeschiedenheit dem Wanderer fast schon Vergessenes erhalten. Kräftige Farben von Ginster und Heidekraut, mit Tau bedeckte frische Farne, das Leuchten roter Dahlien und der weit in die Höhe ragende galicische Kohl stellen im Sommer reizvolle Kontraste zum ärmlich wirkenden Grau der abweisenden Mauern und Steine dar.
Abseits des Pilgerweges und nur von Wenigen aufgesucht befindet sich die kleine spätromanische Kirche Villar de Doñas aus dem 12. Jahrhundert. So verlassen auch Sie für einen kurzen Abstecher den Hauptpilgerweg, erfreuen sich an dieser kleinen Zugabe und nehmen später im Schatten alter Bäume Ihre Mittagsmahlzeit zu sich.
Die für Galicien so typischen Eukalyptusbäume verdrängen nun die Eichenwälder. Zwischen hohen Farnen tragen die rötlichen Stämme das silberne Blattwerk bis weit in den blauen Himmel. Durch beschattete Hohlwege, Weideland und Felder wandernd fühlen Sie sich von den Meilensteinen magisch vorwärts gezogen. Sie stehen seit der galicischen Grenze alle 500 Meter und zeigen den Count-Down nach Santiago an: 59,5 - 59 - 58,5 - ...

Nach 7 Kilometern endet bei Coto dieser eindrucksvolle Fußweg, für den Sie sich Zeit nehmen sollten, um in die kleinen Gehöfte zu schauen oder sich viel-leicht zu einem Schwatz mit dem Bauern verleiten zu lassen.

Wieder auf den Rädern führt Sie der Pilgerweg über Furelos' mittelalterliche Brücke, unter der an warmen Tagen die Kinder im Flusse baden. Am Ortsende von Melide treffen Sie auf das Begleitfahrzeug, ab hier können Sie die letzten 11 Kilometer des Tages über die lieblichen Wege Galiciens zu Fuß erwandern.
Für die letzten 2 km bis zum Quartier in Arzúa nehmen Sie unseren Bus.

zurück zurück   Tagesübersicht

Tag 18
Von Arzúa nach Santiago de Compostela
Tag 19
Ruhetag in Santiago de Compostela
Tag 20
Abfahrt von Santiago




Seitenanfang Seitenanfang   weiter   Übersicht
  Bild vergrößern